Advertisement
Die Polyhymnian Harmonists, bis 30.06.2011
 
Home arrow 20-jähriges Jubiläum
Sunday, 24 September 2017
Hauptmenü
Home
Gesamtprogramm
Gute Gründe
Konzertvorschau
Konzertrückschau
10-jähriges Jubiläum
20-jähriges Jubiläum
Bildergalerie
Anmeldung
Gästebuch
Chorinfos
Dateiablage
Presse
Chorwochenende
Impressum

 

20-jähriges Jubiläum

Dies ist der Nachbau der Festschrift zum 20-jährigen Jubiläum. Das Orginal ist als pdf-Datei in der Dateiablage (nur für Chormitglieder) abrufbar.

Dieser Artikel ist noch nicht fertig, aber die Texte sind schon einmal da...

20 Jahre Polyhymnian Harmonists

Jubiläumskonzert am 03. November 2007 in der Albert-Schweitzer-Schule Offenbach

Grußwort des Oberbürgermeisters

  Horst Schneider

Es ist kaum zu glauben, dass eine in vielfacher Hinsicht gute Idee nun auch schon wieder auf zwei Jahrzehnte Bestand zurückblicken kann. Die Polyhymnian Harmonists, Aushängeschild des Bieberer und Offenbacher Chorgesangs, junger Chor des honorigen Gesangvereins Polyhymnia, und längst auch fester Bestandteil des Kulturschaffens unserer Stadt, kann auf sein zwanzigjähriges Bestehen zurückblicken.

Diejenigen, die von Anfang an dabei waren, so auch Dirigent, Komponist und Arrangeur Peter Kunz-von Gymnich, sind mit ihm jung geblieben und bieten den Freundinnen und Freunden des Chorgesangs ein frisches, modernes und kurzweiliges Programm, welches sich von Umfang und Qualität her überall sehen und hören lassen kann. Die Stadt Offenbach durfte bereits auch bei internationalen Begegnungen mit ihren Partnerstädten nicht wenig stolz darauf sein, eine so hervorragende junge Klangformation vorzeigen zu können.

Die Gründung dieses jungen Chors geht ja wohl nicht alleine auf die Überlegung der Nachwuchsgewinnung und -Förderung zurück, sondern vor allem auch auf die Verjüngung und Erweiterung des gesanglichen Repertoires. Und das ist, das konnte man nach kurzer Zeit bereits sehr gut feststellen, in idealer Weise gelungen.

Ich gratuliere den Polyhymnian Harmonists und ihrem Dirigenten, der in diesen Tagen gar sein dreißigjähriges Dirigentenjubiläum feiern kann, ganz besonders herzlich und wünsche für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Herzlichst Ihr

 

H. Schneider


 

Grußwort des Vorstands des G. V. Polyhymnia

 

Die Polyhymnian Harmonists bestehen seit 1987 und feiern in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. In dieser Formation wird hauptsächlich Literatur aus Rock, Pop, Funk, Jazz und Gospel gesungen. Höchst erfolgreich hat sich die Chorgruppe im Laufe der beiden Jahrzehnte bei Konzerten zu den unterschiedlichsten Anlässen gezeigt.

Viele der Chorsätze werden für die Sängerinnen und Sänger von unserem Dirigenten so arrangiert, dass die Stärken der einzelnen Aktiven gefördert werden und somit zum bekannten Erfolg führen. Dies alles trägt zum positiven Ansehen des G. V. Polyhymnia bei; die Harmonists sind ein wichtiger Teil des Vereins. Darüber hinaus haben sich die Damen und Herren der Harmonists durch ihr Engagement in Vereinsveranstaltungen verdient gemacht.

Der Vorstand bedankt sich bei den Polyhymnian Harmonists für 20 Jahre Treue zum Verein, für ihr Engagement und ihr Interesse am Chorgesang und unserem Dirigenten P. J. Kunz-von Gymnich für die geleistete Arbeit. Wir alle freuen uns auch künftig auf ihre herausragenden gesanglichen Beiträge in besonderen Konzerten.

Offenbach-Bieber, den 16. Juli 2007

Für den Vorstand

Horst Simon 1. Vorsitzender


 

Die Polyhymnian Harmonists werden 20

 

Manfred WirsingUnterstellt, man eifert den Comedian Harmonists nach oder orientiert sich an deren Repertoire, so ist festzustellen: man hat es verstanden, auch dem konservativen Publikum neue Musikstile zu vermitteln, die als Kunst verstanden werden. Der „Kleine grüne Kaktus“ erfreut seit den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis heute ebenso das Publikum wie „Thank you for the music“ oder „A hard days night“, um nur einige Beispiele zu nennen.

Offenbach und das Rhein-Main-Gebiet sind dankbar, dass sich rund 30 engagierte Chorsänger moderne Stücke vornehmen und in qualitativ hervorragender Güte zu Gehör bringen. Die Harmonists als einer der Chöre im Gesangverein Polyhymnia Offenbach-Bieber waren bei Ihrer Gründung Schrittmacher für das Gewinnen von jungen Menschen für die Chormusik, viele Nachahmer in näherer und weiterer Umgebung bestätigen das. Wer einmal ein Konzert des Jubilars gehört und erlebt hat, der wird von der Begeisterung der Sängerinnen und Sänger angesteckt, versucht mitzusingen (innerlich versteht sich) und dem wird auf dem Nachhauseweg klar, was Musik - und gute dazu - für unser Wohlbefinden bedeutet.

Den Sängerinnen und Sängern der Polyhymnian Harmonists wünscht ein Anhänger von guter Chormusik weiterhin erfolgreiche Jahre, um dem Vorbild nahe zu kommen. Das wird unter der Leitung des Dirigenten Peter Josef Kunz-von Gymnich, der als „Vater des Erfolges“ zu nennen ist, durchaus gelingen.

 

Manfred Wirsing

Ehrenbürger der Stad Offenbach am Main

Stadtverordnetenvorsteher a. D.


 

Grußwort des Oberbürgermeisters a. D.

 

Der Junge Chor wird erwachsen. Aus dem Teenager ist ein Twen Gerhard Grandkegeworden.

Als Fan der Polyhymnian Harmonists ist es für mich eine große Freude, zum 20-jährigen Bestehen zu gratulieren.

Die vergangenen zehn Jahre waren sehr ereignisreich. Ein Highlight war natürlich der Gewinn des Silberpokals in der Kategorie Jazz, Pop und Rock anlässlich des internationalen Chorwettbewerbs in Verona. Aus der Offenbacher Chorlandschaft sind die Polyhymnian Harmonists nicht mehr wegzudenken. Ob Benefizkonzert zu Gunsten der Tsunami-Opfer, 100-Jahr-Feier der RAGA oder die 1100-Jahr-Feier von Offenbachs Partnerstadt Mödling in Österreich, die Polyhymnian Harmonists ziehen ihr Publikum in ihren Bann. Da bleibt nur eins zu sagen: „Thank you for the music“.

Ich wünsche den Polyhymnian Harmonists auch für die nächsten 10 Jahre alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Mit den besten Wünschen

  

Gerhard Grandke


 

Grußwort des Dirigenten

 

Die Bezeichnung „Polyhymnian Harmonists“ bedeutet sinngemäß übersetzt „Musiker mit vielen Liedern“.

Beim zehnjährigen Jubiläum bestand das Repertoire der Polyhymnian Harmonists aus circa 30 Liedern, heute, zum 20-jährigen Jubiläum, können die Polyhymnian Harmonists auf ein Repertoire von fast 80 Titeln zugreifen.

Das ist das Ergebnis intensiver und konzentrierter Probenarbeit und der gewachsenen Routine beim Einstudieren neuer Chorliteratur.

Ich hoffe und wünsche, dass sich dieser erfreuliche Trend weiter fortsetzt und dass die Polyhymnian Harmonists auch in Zukunft mit vielen neuen Liedern ihr Publikum erfreuen werden.

Ich bin gespannt, wann der Titel mit der Nummer 100 im Repertoire zu finden sein wird.

Auf weitere gute Zusammenarbeit

  

Peter Josef Kunz-von Gymnich

Chordirektor FDB


 

Liebe Gäste, Freunde, Sängerinnen und Sänger,Ute Müller

 

Der Name „Polyhymnian Harmonists“ entstand vor 10 Jahren, weil der damalige „Junge Chor“  der Meinung war, seinem Namen nicht mehr gerecht zu werden. Es wurde hin und her überlegt – bis die Harmonists daraus wurden. Zusammen sind dies 20 Jahre. Grund für ein Jubiläumskonzert am 03.11.2007 in der Albert-Schweitzer-Schule in Offenbach.

Das Liedgut nimmt jedes Jahr zu und immer mehr Titel aus der Rock und Pop Musik werden vorgetragen. Allerdings müssen wir alle fleißig unsere Texte auswendig lernen, damit die Konzerte gut und locker vorgetragen werden können.

Wir sind alle sehr unterschiedlich in unserem Wesen, Beruf u. v. m. Aber bei den Auftritten sind wir Eins und es ist ein schönes Gefühl, auf der Bühne zu stehen, um so mehr, wenn es dem Publikum gefällt.

Mehr Informationen und Bilder finden Sie im Internet unter www.polyhymnianharmonists.de.

Unserem Chorleiter Peter Josef  Kunz-von Gymnich möchte ich hiermit von allen recht herzlich für seine viele Arbeit mit uns danken.  Ohne ihn gäbe es die Harmonists nicht, denn vor 20 Jahren gab es weit und breit keine Gesangvereine, die diese Art von Chormusik anboten.

Für interessierte Sängerinnen und Sänger sind wir immer offen. Besonders Männer sind gefragt. Chorproben finden jeden Montag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr im evang. Gemeindezentrum in Bieber-Waldhof statt.

Viel Spaß und Freude mit den Harmonists

 

Ihre Ute Müller

Chorsprecherin


 

Das sind wir, der Sopran

 

Wir gehören zur Gattung der leidenschaftlich grell singenden Montags­vögel.

Wenn wir unseren Kompressor anschalten, hätte unser Chorleiter manchmal gern einen Stopfen im Ohr, weil wir so hoch und laut zwitschern.

Wir, das sind:

Susanne Jäger, Doris Renkel, Barbara Hofmann (obere Reihe);

Heike Mager, Ute Müller, Kerstin Suchan (untere Reihe);

Ulrike Dönges, Katja Kremser, Gaby Baßmann.

Sopran

 


Wanted !!!

Die Glorreichen Sieben vom Alt

 

Alt
 

Regina Bruneß

Eintrittsdatum:                            März 1987

Lieblingssong:                            Somebody to love

Hobbys:                                     Joggen und Singen

Ich über mich:                            Alles zu seiner Zeit

Birgit Nordquist

Eintrittsdatum:                            März 1987

Lieblingssong:                            Sweet dreams

Hobbys:                                     Reisen und Lesen

Ich über mich:                            Leben und leben lassen   

Antje van Baaijen

Eintrittsdatum:                            Juli 2001

Lieblingssong:                            Music, Logical song

Hobbys:                                     Lesen, Malen, Musik machen

Ich über mich:                            Der Weg ist das Ziel        

Gabi Hillenbrand-Storoschenko

Eintrittsdatum:                            März 2001

Lieblingssong:                            You are so beautiful

Hobbys:                                     Meine beiden Katzen, ein gutes Buch und ein Glas trockener Weißwein

Ich über mich:                            Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird

Ingrid Ortmann

Eintrittsdatum:                            April 2006

Lieblingssong:                            Your song

Hobbys:                                     Reisen, meine Familie und Freunde

Ich über mich:                            Einmal der „Youngster“ sein (kam als Letzte zum Chor.)

Waltraud Föller

Eintrittsdatum:                            März 1999

Lieblingssong:                            Don’t let the sun go down on me

Hobbys:                                     Bewegung an frischer Luft und die schönen Dinge im Leben genießen

Ich über mich:                            Dem Heiteren erscheint die Welt heiter

Margit Brinkmann

Eintrittsdatum:                            Juni 1999

Lieblingssong:                            Music

Hobbys:                                     Das Genießen von Klang, Bewegung und der Schönheit, die in den Dingen ist.

Ich über mich:                            Das Leben, das ist jetzt!


TENOR - EIN GEFÄHRLICHES HOBBY

 

Also echt, die Probe heute war wieder Spitze; ein wahres Vergnügen. Habt ihr gesehen, wie uns die Mädels angeschaut haben... ...und da kommen sie ja schon!

 

Das nennt ihr singen? Was euren Kehlen entrinnt, das geht gegen alle Lärmschutzbestimmungen! Ihr habt meine Ohren mal wieder schwer geschädigt. Aber ihr wisst ja, was jetzt zu tun ist!!!

 

Ach Che... äh, geschaetzter Dirigent, bitte, nicht schon wieder. Das letzte Mal mussten wir über 9 Stunden wandstehen.

 

Oh grausames Schicksal. Und da hat meine Mutter mir gesagt, dass Gold in der Kehle ein Leben im Paradies bedeutet. Hätt’ ich doch bloß nicht den 10-Jahres-Vertrag unterschrieben.

 

Die leidgeprüften Tenöre sind:Carsten Wikinger, John Francis, Matthias Winkel, Axel Künkel, Achim Ortmann (von li. nach re.); Matthias Schröder, Andreas Barnickel


 

Der Bass. Ein Schlüssel für den Chor

 

Thomas

Stephan

René

Winfried

 

Vier Asse – äh – Bässe bilden einen Klangkörper, der die Luft vibrieren lässt – wenn wir vollständig sind. Doch bei so mancher Chorprobe müssen lediglich zwei Bs ausreichen, um den Stücken ein tiefes Fundament zu geben. Da sind wir froh, dass wir nach zähen Verhandlungen einen auswärtigen Bass aus dem Freistaat Bayern für unseren Chor verpflichten konnten.

So würden wir unser Quartett gerne erweitern. Nicht allein, um Lücken zu füllen, sondern vor allem, um den Liedern eine kräftigere Note zu geben.


 

Von Heute bis zur Jahrtausendwende

Eine kleine Rückschau

 
Chor&Chor 4

Chor&Chor: Eine Konzertreihe, zu der wir jährlich am 2. oder 3. Samstag im November einen Chor aus der Region zu einem gemeinsamen Konzert einladen.

Am 18. November 2006 traten wir in der 4. Folge der Reihe  „Chor&Chor“ mit „Music Wave“ auf, einem Chor aus Klein-Wallstadt. Unsere Gäste eröffneten das Konzert, das im ausverkauften Saal der freireligiösen Gemeinde Offenbach am Schillerplatz stattfand.

Beide Chöre wurden begeistert aufgenommen, wie der lang anhaltende Beifall nach jedem einzelnen Stück zeigte – und die frenetisch erklatschten Zugaben, vor denen wir nicht von der Bühne gelassen wurden.

Die Gespräche mit dem Publikum und unsere Eindrücke deckten sich: Das Konzert war ein voller Erfolg.

Den Abend ließen wir gemeinsam mit „Music Wave“  ausklingen und freuen uns auf ein Wiedersehen bei einem nächsten Konzert in Klein-Wallstadt.

 
Tsunami-Benefiz-Konzert

Am 11. Februar 2006 hatte Buddy Caine Offenbacher Künstler zu einem Benefiz-Konzert für die Tsunami-Opfer Sri Lankas ins Capitol in der Goethestraße geladen – und sie kamen zahlreich.

Uns fiel dabei die etwas schwierige Aufgabe zu, mit „Pinball Wizzard“ die Ersten auf der Bühne zu sein. Obwohl unsere anfängliche Aufregung in Offenbachs ehemaligem Musical-Theater zu einem kleinen Textpatzer führte, brachte dies weder uns noch das Publikum aus der Fassung. Im Gegenteil, mit großer Begeisterung gesungen und aufgenommen wurden unsere Interpretationen der „Bohemian Rhapsody“ und „Music“.

Und am Ende dieses Abends kamen stolze 5.000,- Euro an Spendengeldern zusammen.

 
...sonntags um Elf im Büsingpalais mit „Witchcraft“

...sonntags um Elf heißt die Veranstaltungsreihe der Sonntags-Matineen, für die das Kulturamt der Stadt Offenbach verantwortlich zeichnet.

Am 11. Juli 2004 fand auf Initiative des Kulturamtes ein gemeinsames Konzert mit dem Jazz-Trio Witchcraft statt (Lindy Huppertsberg, Bass; Carola Grey, Schlagzeug; Anke Helfrich, Klavier).

Was für eine Mischung! Und diese Mischung sorgte für ein höchst abwechslungsreiches Konzert, das einen weiten Bogen spannte von fetzigen Kompositionen über feine Jazz-Balladen bis hin zu rockigem Chorgesang, der nichts weniger war als ein lockerer vokaler Spaziergang durch drei Jahrzehnte Popgeschichte  (hier haben wir uns erlaubt, ein paar Bemerkungen aus Presseartikeln zu „klauen“).

 
1100-Jahr-Feier in Mödling (Österreich)

Anfang September 2003 hatten wir die Ehre, Offenbach bei seiner Partnerstadt Mödling in Österreich zu deren 1100-Jahr-Feier zu vertreten.

Mödling hatte zu diesem Anlass Chöre aus vielen seiner europäischen Partnerstädte geladen, die auf einer Freilichtbühne im Herzen der Stadt ihre Sangeskunst zum Besten geben konnten. Sogar die Sonne war von diesem Wohlklang angetan und tauchte das feiernde Mödling in strahlendes Licht.

Für dieses einmalige Erlebnis, bei dem wir auch Chöre aus anderen Ländern kennen lernten, danken wir den Gastgebern und der Stadt Offenbach.

 
Internationaler Chorwettbewerb in Verona, Italien.

DAS Highlight unserer Chorgeschichte ist eine Chorfahrt nach Verona, wo wir vom 5. bis 8. April 2000 an einem internationalen Chorwettbewerb teilnahmen.

Um es gleich vorwegzunehmen: In der Kategorie „Pop und Rock“ errangen wir einen Silberpokal!

Nach den monatelangen Vorbereitungen und der außerordentlichen Anspannung während des Wettbewerbs war das ein fulminanter Höhepunkt, der noch gekrönt wurde durch eine gemeinsame Aufführung des „Gefangenenchors“ (aus der Oper „Nabucco“ von Giuseppe Verdi) in der alten Arena zu Verona mit allen teilnehmenden Chören. Und das waren zusammen 2000 Sängerinnen und Sänger!

Gern denken wir auch an den schönen Abend mit einem lokalen Chor, dem Popchor Woodstock aus Poveg Liano, zurück. Dieser Chor schaffte es, innerhalb kürzester Zeit ein Konzert (mit uns und einem dritten Chor) und anschließendem Buffet auf die Beine zu stellen.

Es waren wunderbare Tage.

Unser besonderer Dank bei dieser Fahrt galt und gilt unserem Chorleiter Peter, der uns so gut vorbereitet hat, dass wir dieses im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnete Ergebnis erreichen konnten.


 

1987 – 2007

 

Das Repertoire der Polyhymnian Harmonists nach 20 Jahren. Vieles davon stammt aus der Feder des Chorleiters und Dirigenten Peter Kunz-von Gymnich, der die Literatur des Chores um die schönsten Stücke bereichert hat. Und nicht nur deshalb macht es Spaß zu den Chorproben zu gehen, die montags von 18:00 bis 20:00 Uhr im ev. Gemeindezentrum Offenbach-Bieber/Waldhof stattfinden. Die Proben sind zweigeteilt: von 18:00 bis 18:30 Uhr Einzelprobe (Sopran, Alt Tenor, Bass), ab 18:30 Uhr der gesamte Chor.

 

Wer Lust hat, besonders als Tenor und Bass, mit uns zu singen, ist herzlich eingeladen! Infos unter: www.polyhymnianharmonists.de

 

1        THE LONGEST TIME

2        IF YOU LEAVE ME NOW

3        CARAVAN OF LOVE

4        BOHEMIAN RHAPSODY

5        YOUR SONG

6        CALIFORNIA DREAMING

7        OH HAPPY DAY

8        JACOB'S LADDER

9        A HARD DAY`S NIGHT

10      EIGHT DAYS A WEEK

11      THE ENTERTAINER

12      ONE NOTE SAMBA

13      SOMEWHERE

14      MEIN KLEINER GRÜNER KAKTUS

15      OH WHAT A BEAUTIFUL MORNIN'

16      TAKE A CHANCE ON ME

17      MRS. ROBINSON

18      SOMEBODY TO LOVE

19      HEAL THE WORLD

20      SWEET DREAMS

21      PHANTOM OF THE OPERA

22      JETZT TRINKEN WIR NOCH EINS

23      DO IT ONCE AGAIN

24      MUSIC

25      PINBALL WIZZARD

26      MORE THAN A FEELING

27      MEIN BESTER FREUND

28      RUBY TUESDAY

29      HIJO DE LA LUNA

30      NOBODY KNOWS THE TROUBLE

31      EIN LIED GEHT UM DIE WELT

32      CHANGE THE WORLD

33      EVERY BREATH YOU TAKE

34      ONLY YOU

35      LOGICAL SONG

36      DREAMER

37      STAND BY ME

38      WALKING ON SUNSHINE

39      AFRICA

40      BEMBEL-LIED

41      MANDY

42      SWING LOW, SWEET CHARIOT

43      WE BUILT THIS CITY

44      VA PENSIERO (NABUCCO)

45      DREAM A LITTLE DREAM OF ME

46      HALF A MINUTE

47      THANK YOU FOR THE MUSIC

48      ROCK-A MY SOUL

49      TIME TO SAY GOOD BYE

50      DANCING IN THE STREET

51      TRAGEDY

52      DON'T LET THE SUN GO DOWN

53      ER GEHÖRT ZU MIR

54      ENGLISHMAN IN NEW YORK

55      SLOOP JOHN B.

56      JUST A GIGOLO/AIN’T GOT NOBODY

57      SUMMER IN THE CITY

58      MAMA MIA

59      YOU ARE SO BEAUTIFUL

60      EYE IN THE SKY

61      BABE

62      IT'S RAINING MEN

63      BLACKBIRD

64      YOU'VE LOST THAT LOVIN’ FEELING

65      (EVERYTHING I DO) I DO IT FOR YOU

100    DER HERR SEGNE DICH AUS ZION

101    ROCKIN' AROUND THE XMAS TREE

102    MERRY CHRISTMAS

103    WHITE CHRISTMAS

104    HAPPY XMAS

105    LAST CHRISTMAS

106    SOMMERWINDE WEHEN

107    ABENDLIED

108    WONDERFUL CHRISTMAS TIME

109    GAUDETE


 

 



Wer ist Online